Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 GELTUNGSBEREICH DER AGB
(1) Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden “AGB”) regeln den Verkauf von Produkten und Dienstleistungen und sind Bestandteil eines jeden Vertrages zwischen uns (List Bauelemente-HausHeim24 UG , Betreiber, _Georg-Flory-Str 2, 90599 Dietenhofen, Deutschland, E-Mail: Info@hausheim24.de) und Ihnen als unserem Kunden (im Folgenden auch mit “Kunde/Kundin” bezeichnet). Unsere AGB gelten für Rechtsgeschäfte zwischen uns und Unternehmen/gewerblich tätigen Kunden sowie mit Privatpersonen als Verbrauchern.
(2) Wir erbringen unsere Leistungen und Lieferungen ausschließlich auf der Grundlage dieser AGB in ihrer jeweils gültigen Fassung.
Wir bieten den Verkauf von folgenden Produkten:
Konfigurierte Bauelemente die Kundenspezifisch hergestellt werden wie:
Fenster,  Insektenschutz,Türen, Haustüren, Sonnenschutz und Markisen, Vordächer, Überdachungen, Wintergärten oder Kalt-Wintergärten.

§ 2 VERTRAGSGEGENSTAND
(1) Vertragsgegenstand ist jeweils das von Ihnen bestellte bzw. nach Ihren speziellen Wünschen konfigurierte Produkt mit den Merkmalen und Maßen unserer Produktbeschreibung. Abbildungen auf unserer Website dienen der allgemeinen Produktinformation in rein bildlicher Darstellung und haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit.
(2) Die schematischen Abbildungen der bestellten Produkte im Zuge des Bestellvorgangs sowie in der Auftragsbestätigung sind nicht maßstabsgetreu.

§ 3 ANGEBOTE / PRODUKTPRÄSENTATION / ZUSTANDEKOMMEN DES VERTRAGES
(1) Unsere Angebote / Produktpräsentationen sind stets freibleibend und unverbindlich. Die Darstellung der Waren im Onlineshop stellen kein rechtliches bindendes Angebot dar, sondern eine Aufforderung zur Bestellung. Durch die Bestellung der gewünschten Waren per Internet, Telefon oder E-Mail gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages mit List Bauelemente-HausHeim24 UG ab.
(2) Sie haben als Kunde die Möglichkeit, auf unserer Internetseite unsere Produkte zu konfigurieren und durch Einlegen in den virtuellen Warenkorb auszuwählen. Zum Ende Ihres Einkaufs erhalten Sie eine Zusammenstellung der ausgewählten Produkte zum Gesamtendpreis inklusive der gesetzlich vorgeschriebenen Umsatzsteuer zuzüglich Versandkosten und abzüglich etwaigen Nachlässen (siehe § 8). Bei Bestellung in unserem Online-Shop erklären Sie als Kunde mit Anklicken der Schaltfläche “Zahlungspflichtig bestellen” uns gegenüber verbindlich, diese AGB als Vertragsbestandteil zu akzeptieren und den Inhalt des Warenkorbes erwerben zu wollen. Die Bestätigung des Zugangs Ihrer Bestellung erfolgt durch automatisierte Erklärung unmittelbar nach dem Absenden Ihrer Bestellung; sie stellt jedoch keine Vertragsannahme dar.
(3) Der Vertrag zwischen Ihnen und uns kommt mit Zugang bei Ihnen unserer per E-Mail an Sie übersandten Auftragsbestätigung zustande. Unsere Auftragsbestätigung erhalten Sie innerhalb von 48 Stunden (Innerhalb der Werktage von Montag-Freitag)  nach Eingang Ihrer Bestellung bei uns.

§ 4 INFORMATIONSPFLICHTEN DES KUNDEN
(1) Ihre personenbezogenen Angaben sind wahrheitsgemäß zu machen. Sofern sich Ihre Daten während der Laufzeit/Abwicklung des Vertrages ändern, sind Sie verpflichtet, uns diese Änderungen unverzüglich mitzuteilen. Wird dies von Ihnen unterlassen oder geben Sie uns von vornherein falsche Daten an, so sind wir berechtigt, kostenfrei von dem geschlossenen Vertrag zurückzutreten. Kosten, die durch Fehlleitung der Ware aufgrund unvollständiger oder unrichtiger Adressenangabe entstehen, können Ihnen weiterberechnet werden.
(2) Als unser Vertragspartner haben Sie dafür Sorge zu tragen, dass der von Ihnen angegebene E-Mail-Account bzw. die Telefon-Nr. erreichbar ist. Es ist sicherzustellen, dass der Empfang von E-Mails nicht aufgrund von Weiterleitung, Stilllegung oder Überfüllung des E-Mail-Accounts ausgeschlossen ist.

§ 5 WIDERRUFSRECHT
(1) Verbraucher haben ein vierzehntägiges Widerrufsrecht.
WIDERRUFSBELEHRUNG

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (List Bauelemente-HausHeim24 UG Georg-Flroy-Str 2. 90599 Dietenhofen), Info@hausheim24.de, (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf unserer Webseite elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Folgen des Widerrufs: Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Wir holen die Waren ab. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Bei Waren, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht normal mit der Post zurückgesandt werden können, betragen diese 1250,00 EUR. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist.
Das Widerrufsrecht besteht nicht bei den folgenden Verträgen:
• Verträge zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

ENDE DER WIDERRUFSBELEHRUNG

_______________________________________________________________
MUSTER WIDERRUFSFORMULAR

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

– An : List Bauelemente-HausHeim24 UG Georg-Flory-Str 2, 90599 Dietenhofen
– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
– Bestellt am (*)/erhalten am (*) :
– Name des/der Verbraucher(s):
– Anschrift des/der Verbraucher(s):
– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier):
– Datum:
(*) Unzutreffendes streichen.

ENDE WIDERRUFSFORMULAR

_______________________________________________________________
(2) Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Waren, die speziell nach Ihren Wünschen hergestellt werden. Terrassendächer, Zäune, Markisen und Screens welche nach Ihren Maßangaben gefertigt und geliefert werden, sind Waren, die ausschließlich für Ihre Bedürfnisse hergerichtet sind und daher auch nur ausschließlich bei Ihnen Verwendung finden können.
(3) Bitte vermeiden Sie Beschädigungen und Verunreinigungen. Senden Sie die Ware bitte möglichst in Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör und mit allen Verpackungsbestandteilen an uns zurück. Verwenden Sie ggf. eine schützende Umverpackung. Wenn Sie die Originalverpackung nicht mehr besitzen, sorgen Sie bitte mit einer geeigneten Verpackung für einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden, um Schadensersatzansprüche wegen Beschädigungen infolge mangelhafter Verpackung zu vermeiden.
(4) Senden Sie die Ware bitte als frankiertes Paket an uns zurück und bewahren Sie den Einlieferbeleg auf. Wir erstatten Ihnen auch gern auf Wunsch vorab die Portokosten, sofern diese nicht von Ihnen selbst zu tragen sind.
(5) Bitte rufen Sie vor Rücksendung unter der Telefonnummer +49 (0)91959226646 bei uns an, um die Rücksendung anzukündigen. Auf diese Weise ermöglichen Sie uns eine schnellstmögliche Zuordnung der Produkte.
(6) Bitte beachten Sie, dass die in den Absätzen 3 bis 5 genannten Modalitäten nicht Voraussetzung für die wirksame Ausübung des Widerrufsrechts sind.

§ 6 PREIS / VERSANDKOSTENPAUSCHALE
(1) Es gelten die auf den Produktseiten unserer Website aufgeführten Listenpreise inklusive der gesetzlich geltenden Umsatzsteuer zum Zeitpunkt der Bestellung.
(2) Die Preise verstehen sich ab Lager unfrei, sofern sich aus unserer schriftlichen Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt und ausschließlich Fracht und Zoll. Diese werden gesondert in Rechnung gestellt.
(3) Falls eine Zustellung der Ware von Ihnen am Ende einer Bestellung ausgewählt wird, so verstehen sich die Preise inklusive Transportkosten. Wir beliefern das deutsche Festland, jedoch nicht die deutschen Inseln.
(4) Wir liefern deutschlandweit. Für den Leistungsumfang der Anlieferung gilt die Regelung in § 7 Abs. 6.

§7 DURCHFÜHRUNG DES VERTRAGES / LIEFERUNG UND SELBSTBELIEFERUNGSVORBEHALT
(1) Wir werden Bestellungen unverzüglich bearbeiten. Dabei werden wir Anfragen von Ihnen im Zusammenhang mit bereits getätigten Bestellungen bezüglich Änderungen, Erweiterungen und/oder Begrenzungen des Produktumfanges kurzfristig beantworten.
(2) Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, ist Lieferung ab Lager vereinbart. Der Warenversand erfolgt stets auf unsere Gefahr. Die Ware ist somit gegen Beschädigungen bis zum Zeitpunkt der Anlieferung bei Ihnen versichert.
(3) Angaben über Lieferfristen verstehen sich als unsere Lieferzeiten. Die Lieferzeit beträgt, sofern auf der jeweiligen Produktseite nicht anders angegeben, 4-8 Wochen. Auf evtl. abweichende Lieferzeiten weisen wir auf der jeweiligen Produktseite hin. Bei der Bestellung von Produkten mit unterschiedlichen Lieferzeiten, erfolgt die Lieferung für alle Produkte zu der angegebenen längeren Lieferzeit. Im Falle von Betriebsurlaub verlängert sich die Lieferzeit um die Dauer des Betriebsurlaubs.

(4) Bei der Bestellung von Produkten in Verbindung einer Montageleistung setzen wir uns mit Ihnen zeitnah in Verbindung um einen Termin für ein Aufmaß bei Ihnen vor Ort abzustimmen um Ihre Bestellung 
(4) Bei der Bestellung von Produkten mit unterschiedlichen Lieferzeiten erfolgt eine Teillieferung nur bei entsprechendem Kundenwunsch. Im Übrigen sind Teillieferungen zulässig, außer eine solche Teillieferung ist für Sie als Kunde nicht zumutbar. Bei zumutbaren Teillieferungen werden Ihnen die entstehenden Mehrkosten in Rechnung gestellt.
(5) Die Anlieferung erfolgt nach Vereinbarung eines konkreten Liefertermins bis zur Bordsteinkante am vereinbarten Lieferort einschließlich Abladung durch uns. Der Transport vom Abladeort zum vorübergehenden Lager- oder Einbauort ist von uns nicht geschuldet sondern vielmehr von Ihnen als Kunde zu organisieren bzw. durchzuführen. Sofern Sie zu ein Produkt direkt unsere Dienstleistung beanspruchen in Form einer Montagleistung übernehmen wir das zwischenlagern bis hin zur Auslieferung. 
(6) Sollte die Zustellung der Ware trotz zweimaligem Auslieferversuchs scheitern, können wir vom Vertrag zurücktreten. Gegebenenfalls geleistete Zahlungen werden Ihnen unverzüglich erstattet.
(7) Wenn das bestellte Produkt nicht verfügbar ist, weil wir mit diesem Produkt von unseren Lieferanten ohne eigenes Verschulden nicht beliefert werden, sind wir für die Dauer der Hinderung von unseren Leistungspflichten befreit oder wir können vom Vertrag zurücktreten Gegebenenfalls bestehende, verbindliche Lieferfristen verlängern sich dann entsprechend. In diesem Fall werden wir Sie unverzüglich informieren und Ihnen ggf. die Lieferung eines vergleichbaren Produktes vorschlagen. Wenn kein vergleichbares Produkt verfügbar ist oder Sie keine Lieferung eines vergleichbaren Produktes wünschen, werden wir Ihnen gegebenenfalls bereits erbrachte Gegenleistungen unverzüglich erstatten.

§ 8 Für die Ausführung der Montage gelten folgende Bedingungen 
(1)
 Der Auftraggeber hat dafür zu sorgen, dass zum vereinbarten Liefertermin die baulichen Voraussetzungen für eine einwandfreie und reibungslose Lieferung und Montage gegeben sind. Kann bei Eintreffen eines Montagetrupps durch Umstände, die der Auftraggeber zu vertreten hat, die Anlage nicht eingebaut werden, so ist der Auftraggeber verpflichtet, die entstandenen und entstehenden Kosten zu tragen.
(2) Der Auftraggeber ist verpflichtet, dem Verkäufer die Aufwendungen zu ersetzen, die dadurch entstehen, dass aufgrund von Umständen, die der Verkäufer nicht zu vertreten hat, eine Montage zum vereinbarten Liefertermin nicht sofort begonnen werden oder nicht vollständig erfolgen kann.  Gelieferte Ware, oder notwendige arbeiten durch dritte sind vom Auftraggeber auf die Fertigstellung und Lieferung im Vorfeld zu prüfen. Bei einem Montage- Ausfall, Terminabsage, Stornierung, ect. trotz verbindlicher Vereinbarung, kommt der Auftraggeber dafür auf den Ausfall und die eigentliche Vergütung nach Abzug aller nicht benötigten kosten, zu ersetzen. Können für den Zeitraum keine alternativ Termine gelegt werden sind die kosten der Mitarbeiter ebenfalls vom Auftraggeber zu erstatten, 
(3)  Für Schäden, die bei einer Demontage oder der Montage im bzw. am Haus oder an anderen Gegenständen des Auftraggebers entstehen, hat der Verkäufer nur einzustehen, wenn diese auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz seiner Monteure beruhen. d) Für die Montage werden normale Einbauverhältnisse, die eine ungehinderte Durchführung ohne besondere Zusatzarbeiten ermöglichen vorausgesetzt. Der Bauplatz muss gut zugänglich sein und darf keine Hindernisse aufweisen. Gartenmöbel, Blumentöpfe oder ähnliches sind zu räumen. Bei vorgesehenen Fundamentarbeiten muss die Fläche von Asphalt, Beton, Pflaster oder ähnlicher Bausubstanz entfernt werden. Der Lieferant übernimmt keine Haftung für Beschädigungen an Leitungen, Kabeln und sonstigen im Boden oder an oder im Gebäude gelegen Gegenständen, die ihm nicht vor Aufnahme der Montagearbeiten von dem Auftraggeber schriftlich bekannt gemacht worden sind. Beschädigungen an Pflaster oder Bodenbelag sind nicht vom Auftragnehmer zu tragen, außer bei grober Fahrlässigkeit. Die Wiederherstellung von Pflaster und/oder anderen Bodenbelägen nach Abschluss der Montagearbeiten obliegt dem Auftraggeber. Der Montagetrupp von List Bauelemete arbeitet mit Baumaschinen und gegebenenfalls chemischen Materialien. Für Beschädigungen durch Montagemörtel an Pflaster oder Bodenbelägen haften wir nicht. Hier ist der Boden ausreichend vorab durch den Auftraggeber zu schützen (Bauflies oder ähnlichen Baustellenschutzeinrichtungen) 
(4)  Soweit Zusatzarbeiten erforderlich werden, werden diese gesondert nach Lohn und Materialkosten abgerechnet. 
(5)  Für Schäden, die bei der Montage im bzw. am Haus des Auftraggeber oder an anderen Gegenständen (Sachschäden) entstehen, hat der Lieferant nur einzustehen, wenn diese auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz der Monteure beruhen; für leichte Fahrlässigkeit hat der Lieferant insofern nur bei der Verletzung von vertragswesentlichen Pflichten einzustehen. 
(6)  Der Anschluss von elektrisch betriebenen Liefergütern (bspw. LED-Beleuchtung, Heizstrahler, Elektromotoren von Markisenanlagen etc.) ist kein Auftragsinhalt der Firma List Bauelemente-Haus&Heim24 UG und darf nicht durch diese ausgeführt werden. Es gehört zu den Aufgaben des Auftraggebers dies entsprechend zu beauftragen.
(7)  Fundamente sind wenn nicht ausdrücklich vereinbart Bauseits zu erbringen. Die Erstellung von Fundamentpunkte werden Separat aufgelistet und berechnen wir das Stück mit 450,00 Euro Inkl. der gesetzlichen MwSt. 19%. Bei Dieser Kalkulation gehen wir von weichem Mutterboden (Erde) ohne Steine/Felsen oder sonstige feste Körper dabei vorzufinden.  Bei Fundamentarbeiten ist die Entsorgung des Erdaushubs nicht im Auftragsumfang enthalten. Auch die Anpflasterung bzw. der Verschluss der Fundamentoberfläche gehört nicht zum Auftragsumfang der Firma List Bauelemente-Haus&Heim24 UG. Es gehört zu den Aufgaben des Auftraggeber dies entsprechend zu beauftragen.
(8)  Die Terrasse oder Parkfläche wird zum Montagezeitpunkt zu einer Baustellenzone und frei von Terrassenmöbel, Blumenkübel oder ähnlichem zu räumen. Für Beschädigungen bei Nichträumung haftet keinesfalls der Auftragnehmer. Pflanzen- / Hecken- und Baumschnitt muss so ausgeführt sein, dass die Baustelle frei zugänglich ist, ansonsten muss mit weiteren Kosten durch einen Fehlmontage tag oder den entsprechenden Kosten für den Pflanzzuschnitt durch den Lieferanten auf Stundenlohnbasis gerechnet werden.
(9)  Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass der Käufer keinen Urlaub am Montagetermin nehmen muss und dies allein die Entscheidung des Auftraggeber ist. Es folgt dementsprechend keinerlei Erstattung in Form von Schadenersatz oder Rückvergütung durch den Auftragnehmer.
(10)  Bei Montagen, welche durch schlechtes Wetter verschoben werden müssen, besteht ausdrücklich weder ein Rücktrittsrecht noch Anspruch auf Schadenersatz. Die Montage wird dann sobald das Wetter es zulässt mit neuer Terminierung durch die Firma ausgeführt, zu berücksichtigen sind aber dadurch evtl. entstehende Verzögerungen wegen mehrerer gleichzeitiger Montagen, die wetterbedingt nicht durchgeführt werden konnten. Der Firma ist ein entsprechender Zeitpuffer zu gewähren.
Nachträgliche Änderungen nach Auftragserteilung (wie z.B. andere Blenden, andere Farbe, andere Größen, andere Eindeckung) sind nicht möglich. 
(11) Der Auftragnehmer übernimmt keinerlei Gewährleistung auf Abdichtungen jeglicher Art- Wir verwenden nur zugelassene Materialien von unseren Vorlieferanten, jedoch handelt es sich größtenteils um Wartungsfugen bzw. Pflegefugen, welche von der Gewährleistung ausgenommen werden. Insbesondere bei Aufstellungen über Wohnräume (Balkon über Wohnraum), seitliche Abdichtungen von Sparren, Fassadenanbindungen, Terrassendach o. Carportverbindungen, Kopplungsstellen etc. kann keine Dichtigkeit garantiert werden. Das Gewerk Abdichtung muss vom Spenglern und Dachdeckern bei Notwendigkeit fremd vom Auftraggeber in Auftrag gegeben werden. Die Prüfung der Notwendigkeit obligt dem Auftraggeber bzw. Bauherrn o. der von Ihm beauftrageten Bauleiter/Bauingenieur/Bauarchitekt.
(12)  Zuschnitt Anlagen- Ein Spaltmaß von bis zu 5mm ist normal bei Zuschnitt Anlagen
(13)  Allgemein- Bei Lieferantenverzögerungen behalten wir uns die Notwendigkeit eines erneuten Montagetermins vor. (Arbeitszeitengesetze müssen respektiert werden und können zu Folgemontageterminen führen. Handwerk ist manchmal ein unvorhersehbares Geschäft und als Montagebetrieb können Abweichungen in der Planung vorkommen.
(14) Der Verkäufer berät nach bestem Wissen und Gewissen und versucht stets die preislich und technisch beste Lösung zu vermitteln. Die Produktentscheidung trifft am Ende der Endkunde. Änderungen sind anschließend nur bedingt oder gar nicht möglich.
(15)  Wir weisen ausdrücklich darauf hin das der Auftraggeber Gerichtsstand bei Streitigkeiten ist das Amtsgericht bzw. das Landesgericht Erlangen. 

§ 9ZAHLUNGSBEDINGUNGEN
(1) Die Verfügbarkeit der Zahlungsarten ist produktabhängig. In unserem Shop stehen Ihnen die folgenden Zahlungsarten zur Verfügung:
Vorkasse (Banküberweisung)
Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung und liefern die Ware nach Zahlungseingang.
(2) Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen das Fälligkeitsdatum und unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung. Nach Eingang Ihrer Zahlung erhalten Sie per E-Mail Ihre Rechnung.
(3) Geraten Sie als Kunde/Kundin mit Ihrer Zahlungsverpflichtung in Verzug, so sind wir berechtigt, Verzugszinsen gegenüber Verbrauchern in Höhe von 5 Prozentpunkten – gegenüber Unternehmen/-gewerblichen Kunden in Höhe von 8 Prozentpunkten – über dem geltenden Basiszinssatz zu verlangen. Zahlungsverzug tritt im Falle der Nichtzahlung entweder ohne Mahnung 30 Tage nach Eintritt der Fälligkeit oder mit dem Tag nach erfolgter Mahnung ein. Unbeschadet bleibt uns die Geltendmachung weiterer Schadenersatzansprüche, insbesondere höhere Zinsen, Mehrkosten und Mahngebühren in Höhe von 15,00 EUR je Mahnung. Bankkosten, die uns durch unrichtige Kontodaten oder unberechtigte Zurücküberweisung entstehen, können von uns Ihnen als Kunde/Kundin weiterberechnet werden, es sei denn Sie haben die Falschangabe nicht zu vertreten. Sie können den Nachweis führen, dass uns kein oder ein niedrigerer Schaden entstanden ist.

§ 10 EIGENTUMSVORBEHALT
(1) Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises bleibt die Ware in unserem Eigentum. Als Kunde/Kundin sind Sie verpflichtet die gelieferte Ware pfleglich zu behandeln.
(2) Gleichzeitig sind Sie berechtigt, die gekaufte Ware im ordentlichen Geschäftsgang weiter zu veräußern, solange Sie sich nicht uns gegenüber in Zahlungsverzug befinden. Sie haben uns jedoch bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des Bruttorechnungsbetrages abzutreten, die Ihnen durch die Weiterveräußerung gegen einen Dritten erwachsen. Wir nehmen die Abtretung hiermit an.

§ 11 GEWÄHRLEISTUNG
Wir leisten Mangelbeseitigung nach Maßgabe der nachfolgenden Regelungen und innerhalb der Verjährungsfristen gemäß § 13 dieser AGB: Bei Rechtsgeschäften mit Verbrauchern erbringen wir unsere Mangelbeseitigungsverpflichtungen auf der Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen. Haben Sie die Bestellung als Kaufmann getätigt, sind Sie verpflichtet, den Vertragsgegenstand nach Eingang bei Ihnen unverzüglich mit der unter den gebotenen Umständen zumutbaren Sorgfalt zu untersuchen und hierbei feststellbare Sachmängel unverzüglich uns gegenüber schriftlich zu rügen. Zunächst nicht feststellbare Sachmängel müssen nach ihrer Entdeckung ebenfalls unverzüglich uns gegenüber unter Einhaltung der Rügeanforderungen nach Satz 1 gerügt werden. Kommen Sie diesen Pflichten nicht nach, so gilt der Vertragsgegenstand hinsichtlich dieses Sachmangels als genehmigt mit der Folge, dass die Geltendmachung von Mängelansprüchen ausgeschlossen ist. Dies gilt nicht bei Arglist. Bei Vorliegen eines Werkvertrages haben Sie ergänzend das Recht, den Mangel selbst zu beseitigen und Ersatz der erforderlichen Aufwendungen zu verlangen.

§ 12 MITTEILUNG VON TRANSPORTSCHÄDEN
(1) Als Kunde werden Sie uns im Fall von äußerlich erkennbaren Transportschäden nach besten Kräften unterstützen, soweit Ansprüche gegenüber dem betreffenden Transportunternehmen bzw. Transportversicherung geltend gemacht werden. Hierfür werden Sie überprüfen – ungeachtet der Untersuchungs- und Rügepflichten als Kaufmann gemäß § 10 b) – ob die gelieferte Ware unbeschädigt ist, es sei denn dies ist Ihnen nicht zumutbar. Bei äußerlich erkennbaren Transportschäden verpflichten Sie sich für den Fall, dass die Lieferung trotzdem angenommen wird, bei Annahme der Lieferung die Schäden auf den jeweiligen Versanddokumenten zu vermerken und vom Zusteller/Transportunternehmen quittieren zu lassen.
(2) Ist die Beschädigung der Ware äußerlich nicht erkennbar, haben Sie dies zeitnah – wenn möglich innerhalb von fünf Tagen nach deren Feststellung – uns gegenüber oder gegenüber dem Zusteller/-Transportunternehmen anzuzeigen, um zu ermöglichen, dass etwaige Ansprüche gegenüber dem Transportunternehmen rechtzeitig geltend gemacht werden können.
(3) Etwaige Rechte und Ansprüche von Ihnen, insbesondere Ihre Rechte bei Mängeln der Sache, bleiben von den vorstehenden Regelungen in Absatz 1 und 2 unberührt. Diese beinhalten daher keine Ausschlussfrist Ihrer Gewährleistungsrechte gemäß § 10 dieser AGB.

§ 13 HAFTUNG
(1) Wir haften gleich aus welchem Rechtsgrund (z. B. Pflichtverletzung, unerlaubte Handlung) – vorbehaltlich der Regelungen in § 13 – auf Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen entsprechend den nachfolgenden Regelungen:
im Falle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, bei Fehlen einer übernommenen Garantie und bei Arglist ohne Begrenzung der Höhe;
im Falle leichter Fahrlässigkeit sofern eine Pflicht verletzt wird, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist (wesentliche Vertragspflicht). Die Haftung ist dabei für jeden einzelnen Schadensfall auf den bei Vertragsschluss voraussehbaren vertragstypischen Schaden begrenzt. Im Übrigen ist die Haftung wegen sonstiger leicht fahrlässig verursachter Schäden und gegenüber Unternehmen bzw. gewerblichen Kunden wegen entgangenen Gewinns, personellen Mehraufwandes beim Kunden, Nutzungsausfall und/oder wegen Umsatzeinbußen ausgeschlossen. Die Regelung in Abs. 2 bleibt unberührt.
(2) Die Haftung für das Fehlen einer übernommenen Garantie, wegen Arglist, für Schäden an Leben, Körper oder Gesundheit bzw. nach dem Produkthaftungsgesetz richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.
(3) Es besteht für Sie als Kunde/Kundin die Verpflichtung – soweit möglich – etwaige Schäden im Sinne vorstehender Haftungsregelungen uns unverzüglich schriftlich anzuzeigen oder von uns aufnehmen zu lassen, so dass wir möglichst frühzeitig informiert sind und eventuell gemeinsam mit dem geschädigten Kunden noch Schadensminderung betreiben können.

§ 14 VERJÄHRUNG
(1) Bei Neuwaren beträgt die Verjährungsfrist für Verbraucher zwei Jahre und für Unternehmen/gewerblich tätige Kunden ein Jahr. Die Verjährungsfrist beginnt mit Ablieferung der Ware, bei Vorliegen eines Werkvertrages mit der Abnahme.
(2) Bei sonstigen Ansprüchen des Kunden/der Kundin aus Vertrag sowie aus einem Schuldverhältnis (§ 311 Abs. 2 BGB) gilt eine Verjährungsfrist von einem Jahr ab dem gesetzlichen Verjährungsfristbeginn. Die Ansprüche verjähren spätestens mit Ablauf der gesetzlichen Höchstfristen (§ 199 Abs. 3 und 4 BGB).
(3) Bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen, soweit nicht eine längere Frist gemäß Absatz 1 besteht.

§ 15 DATENSCHUTZ
Wir werden im Rahmen der Vertragserfüllung sämtliche datenschutzrechtlichen Erfordernisse beachten. Personenbezogene Daten werden nur erhoben, verarbeitet oder genutzt, sofern Ihre Einwilligung als Betroffener oder eine gesetzliche Vorschrift dies uns gestattet.

§ 16 ANWENDBARES RECHT / GERICHTSSTAND /VERTRAGSSPRACHE
(1) Diese AGB und auf ihrer Grundlage zwischen Ihnen und uns geschlossene Verträge unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Unberührt bleiben zwingende Bestimmungen der Rechtsordnung des Staates, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben.
(2) Sofern Sie als Kunde / Kundin Kaufmann sind, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, oder keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland haben oder nach Vertragsschluss Ihren Wohnsitz ins Ausland verlegen oder Ihr Wohnsitz zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, ist der Gerichtsstand für sämtliche Verträge, die unter Einbeziehung dieser AGB geschlossen werden, das für unseren Unternehmenssitz zuständige Gericht in Aachen, Deutschland
(3) Vertragssprache ist deutsch.

§ 17 SCHRIFTFORM / SONSTIGE REGELUNGEN
(1) Sämtliche Vereinbarungen, die eine Änderung, Ergänzung oder Konkretisierung dieser Vertragsbedingungen beinhalten, sowie besondere Zusicherungen und Abmachungen sind schriftlich niederzulegen.
(2) Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt werden.
(3). Vertragssprache ist deutsch.
(4). Plattform der Europäischen Kommission zur Online-Streitbeilegung (OS) für Verbraucher: http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Wir sind nicht bereit und nicht verpflichtet an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

ALLGEMEIN 

Wir bitten Sie, Ihre Terrasse für die Montage frei zugänglich zu machen! Für Schäden die durch Nichtbeachtung dieser Aufforderung entstehen, übernehmen wir keine Haftung! Aus Sicherheitsgründen ist es von Vorteil, Schneefänger auf dem Dach des Hauses zu montieren, da eine zu große Schneelast Materialschäden an Ihrer Überdachung verursachen kann.  Anfahrten zum Kunden werden immer mit der Entfernung ab Werk (Dietenhofen 90599-Georg-Flory-Str.2) – sowie eigene Niederlassung) bis Kunden-Lieferadresse berechnet. Sie haben jedoch die Möglichkeit uns Fotos Ihrer Terrasse zu übermitteln und sich auch gerne Tel. oder per E-Mail. Der Stundenlohn wenn nicht anders vereinbart Beträgt für die Montageleistung/Kundendienst/zusätzlich anfallende Leistungen oder sonstige Arbeiten/ je Mitarbeiter 56,00€/Stunde Inkl. MwSt. Vorbereitungen, Materialbeschaffung, Lieferungen, Entsorgungen verstehen Sich ebenfalls als Arbeitszeit der betroffnen Mitarbeiter.

 

Allgemeine Geschäftsbedingung von www.HausHeim24.de ende.

Warenkorb
Scroll to Top